02-2018 - Psychodrama Institut Leipzig

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


   03. Februar 2018

       
Dem Schweinehund einen Bären aufbinden...        oder
Wie schaffe ich es, meine Unlust zu bändigen.
_______________________________________________________________
Leitung: Sandra Kinnigkeit und Daniela Kummer

Etwas, das viele Menschen gemein haben, ist der gute Vorsatz, der Wunsch, etwas im eigenen Leben zu verändern.
Sei es, mehr Sport zu treiben, mehr Zeit mit der Familie zu verbringen, weniger zu naschen oder zu etwas auch mal Nein zu sagen. Sich derlei Dinge vorzunehmen schafft Bewusstsein für das, was uns fehlt oder von dem wir zu viel haben.
Manche Dinge können wir anschieben, verändern, in weiterführende Prozesse münden lassen. Andere Themen bleiben liegen, bleiben lediglich als Idee vorhanden ohne verwirklicht zu werden, treffen trotz großer Motivation auf große Unlust in uns.

Wir laden euch herzlich ein, eurem inneren „Schweinehund“ zu begegnen, der euch davon abhält, bestimmte Vorsätze umzusetzen.
Achtung! Wenn sich euer „Schweinehund“ jetzt meldet und euch davon abhalten will, euch für die Samstagsbühne
anzumelden: „Schweinehund“, auch du bist herzlich eingeladen!

Wir freuen uns auf euch – Sandra Kinnigkeit & Dani Kummer



<< PROGRAMM                                                               >> zur ANMELDUNG


              
           
                                     Daniela Kummer

           
                                   Sandra Kinnigkeit
   
          
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü